Liebe Freunde des Kölner Domes

Auf der Mitgliederversammlung des Zentral-Dombau-Vereins am 14. November 2012 hat Dombaumeister Michael Hauck M.A. das Patenschaftsprogramm zur Sanierung der Portale des Kölner Domes vorgestellt. Über die zahlreichen Anfragen und positiven Rückmeldungen hierzu haben wir uns sehr gefreut. Aufgrund der großen Nachfrage möchten wir Ihnen gerne weitere Informationen zu den Patenschaften für die Portalfiguren zukommen lassen.

Der Kölner Dom besitzt neun große Portale, jeweils drei an der Westfassade sowie an der nördlichen und südlichen Querhausfassade. Das Petersportal unter dem Südturm stammt noch aus mittelalterlicher Zeit, die anderen acht Portale wurden im Zuge der Domvollendung im 19. Jahrhundert geschaffen.

Die Sanierung der Portale ist dringend notwendig: gravierende Schäden und Fehlstellen in den Portalgewänden sowie fehlende Attribute bei den Figuren bedürfen der Ergänzung; erhebliche, durch Umwelteinflüsse und Taubenkot verursachte Verschmutzungen müssen beseitigt werden.

Insbesondere die Nordquerhausfassade wurde im Zweiten Weltkrieg durch Be-schuss massiv beschädigt. Immer noch sind hier Kriegsschäden vorhanden, die behoben werden müssen. Die Restaurierung des Michaelportals, des Hauptportals im nördlichen Querhaus, soll im Frühjahr 2013 beginnen. Die Arbeiten werden etwa zwei Jahre in Anspruch nehmen.

Die Sanierung der weiteren Portale des Nordquerhauses folgt dann je nach Verlauf im Zwei-Jahresrhythmus.

Der ZDV und die Dombauhütte bieten Ihnen die Möglichkeit, sich durch die Übernahme einer Patenschaft für eine Portalfigur persönlich für die Restaurierung und Erhaltung des Kölner Domes zu engagieren.

Wir freuen uns, wenn sich zahlreiche Unterstützer finden, die eine Patenschaft übernehmen...